Startseite

„Yoga ist für mich weit mehr als nur Körpertraining. Es ist ein Weg zur Selbstwahrnehmung und Selbstliebe, ein Weg zur Achtsamkeit und Freude an allem, was ist.“

- Lili Billerbek -

Hatha-Yoga

Der Hatha-Yoga bietet uns eine Fülle an Körperübungen, Atemübungen und  Meditationsübungen. All diese Übungen haben letztlich das Ziel, unseren Geist, gemeint sind die Gedanken und Gefühle, zu beruhigen, sodass sich ein Zustand der inneren Sammlung einstellen kann.

Mittels der Körperübungen, den asanas, erfahren Sie Ihren Körper neu. Sie lernen ihn besser kennen und (wieder) spüren. Verspannungen können sich lösen. Ihr Körper erlangt eine größere Beweglichkeit und Stärke. „Asanas bewirken mentale und körperliche Stabilität, Gesundheit und ein Gefühl von Leichtigkeit.“
Hatha-Yoga-Pradipika, 1.17

 „Atem heißt Leben und leben heißt atmen.“

- Vishnu Devananda -

Der Atem, als Körper und Geist verbindendes Element, ist im Yoga von zentraler Bedeutung. Unser Atem reagiert direkt auf unsere momentane Verfassung. Sind wir z.B. aufgeregt, atmen wir schneller und flacher. Erschrecken wir, halten wir den Atem an usw. Umgekehrt gilt demgemäß, dass wir durch Einflussnahme auf unsere Atmung, durch einen bewusst geführten Atem, unser Befinden beeinflussen können. Allein das Beobachten des Atems lässt ihn langsamer und tiefer werden. Eine Vertiefung und Verlängerung der Atmung erreichen wir auch, indem wir die Körper-Bewegung mit dem Atem in Bewegungsabfolgen, den karanas oder flows, verbinden.

In der Meditation schließlich üben wir uns darin, unsere Aufmerksamkeit auf etwas Bestimmtes, das wir ausgewählt haben, ausgerichtet zu halten. Dies kann der Atem sein, ein Gegenstand wie eine Blume, ein mantra wie OM usw. Je öfter wir uns darin üben, desto besser gelingt es, in einen Zustand äußerer wie innerer Ruhe zu kommen, in welchem die Gedanken still sind und der Geist sich klärt. Dann sind wir ganz in der Gegenwart angekommen. Der Mönch Tich Nhat Hanh bringt den Wert einer solchen meditativen Erfahrung des Augenblicks auf den Punkt: „Alles, was du suchst, findest du genau hier im gegenwärtigen Moment.“

„Breathing in, I calm body and mind. Breathing out, I smile. Dwelling in the present moment, I know, this is the only moment.”

- Tich Nhat Hanh -